Gott spricht: "Kind Adams, ich war krank und du hast mich nicht besucht." Der Mensch antwortet: "O Herr, wie kann ich dich besuchen, wo du doch der Herr der Welten bist?" Gott spricht: "Hast du nicht gewusst, dass einer meiner Diener krank war, und du hast ihn nicht besucht? Hast du nicht gewusst, dass du, wenn du ihn besucht hättest, mich bei ihm gefunden hättest?"
Islam, Ausspruch des Propheten Muhammad (Hadith)

"Ich war krank, und ihr habt mich besucht. Ich war im Gefängnis, und ihr seid zu mir gekommen." Dann werden ihm die Gerechten antworten: "... Wann haben wir dich krank oder im Gefängnis gesehen und sind zu dir gekommen?" Darauf wird der König ihnen antworten: "Amen, ich sage euch: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan."
Christentum, Evangelium nach Matthäus 25:36ff

Termine

21.02.2022 - 09:00 Uhr bis 27.02.2022

49. Internationalen Tagung zum Dialog von Juden, Christen und Muslimen in Europa

JCM Tagung

Veranstaltungsort: Vallendar

Veranstalter: VEM, KCID, DML, Bendorf Forum, Abraham Geiger Kolleg,

Schöpfung bewahren - Religiöse Antworten auf die Klimaveränderung und ihre Konsequenzen
Wir leben in einer Zeit, in der die zerstörerischen Einflüsse auf die Umwelt immer gravierender werden: verseuchtes Wasser, schmelzende Gletscher, mit Plastik verschmutzte Ozeane, ausgeblichene Korallenriffe durch Übersäuerung der Meere. Die landwirtschaftlichen Nutzflächen verschlechtern sich zunehmend aufgrund von nicht nachhaltiger Bewirtschaftung, ungesunden Ernährungsgewohnheiten, ausbeuterischer Rohstoffwirtschaft, Abholzung, Versteppung und Erosion. Die weltweiten Kohlenstoffemissionen steigen weiterhin an, so dass die Treibhausemissionen in der Atmosphäre akkumulieren und das Klima beeinflussen. Zahlreiche Wissenschaftler*innen und Umweltforscher*innen warnen, dass wir die letzte Generation sein könnten, die in der Lage ist, die Situation noch wenden zu können. Sollten wir dies versäumen, werden wir einen unabänderlichen Zustand erreichen. Wir als Gläubige unterschiedlicher Religionen sind überzeugt, dass wir Menschen den Auftrag haben, die Schöpfung zu bewahren.

Die JCM-Tagung 2022 wird sich mit der Frage befassen, wie Menschen jüdischen, christlichen und muslimischen Glaubens sich von ihren jeweiligen religiösen Traditionen inspirieren lassen können, um für Klimagerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung einzutreten und so die Reichtümer und Ressourcen der Erde verantwortlich zu nutzen.

Interreligiöse Gesprächsgruppen sind das Herzstück der JCM-Tagung und bieten einen sicheren Ort zum Austausch. Zusätzlich bietet das Programm kreative Gruppen, Vorträge zum Hauptthema aus der Perspektive aller drei religiösen Traditionen sowie weitere Möglichkeiten zu Begegnung und Dialog. Studierende und Forschende haben Gelegenheit, Einblick in ihre Studien und Forschung zu gewähren. Gemeinsame gottesdienstliche Feiern ermöglichen es den Teilnehmenden, die drei Religionen zu erleben und besser kennenzulernen.

Die Tagung richtet sich an Studierende, Lehrende sowie alle am interreligiösen Dialog Interessierte.

Die Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch. Alle Inhalte werden übersetzt.

Weitere Informationen

 

 

powered by webEdition CMS