Lade ein zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und debattiere mit ihnen auf die beste Art und Weise!
Islam, Koran Sure 16:125

Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung gegen jeden, der Rechenschaft von euch fordert über die Hoffnung, die in euch ist, aber mit Sanftmut und Furcht.
Christentum, 1. Petrusbrief 3:15

Termine

03.02.2022 - 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr, 10.02.2021

„Der Gott der Frauen“. Teresa und Rabia.

Mystikerinnen aus Christentum und Islam.

Veranstaltungsort: Nürnberg

Tagungsstätte: Online

Veranstalter: BRÜCKE-Köprü

Anknüpfend an die Begegnung mit den männlichen Mystikern Rumi und Meister Eckhard im zurückliegenden Jahr fragen wir an zwei Zoom-Abenden im Februar 2022, welche besonderen Dimensionen der Begegnung mit Gott uns die zwei bedeutenden Mystikerinnen Rabia von Basra und Teresa von Ávila erschließen. Nach einem einführen- den Vortrag ist Zeit zu Austausch und Gespräch.

Rabia aus Basra (gest. 801): „O Herr, wenn ich Dich aus Angst vor der Hölle liebe, verbrenne mich dort, und wenn ich Dich in der Hoffnung auf das Paradies liebe, schließe mich dort aus, doch wenn ich Dich aus Liebe zu Dir selbst liebe, entziehe mir nicht Deine göttliche Schönheit.“

Teresa von Ávila (gest. 1582): „Nada te turbe – nichts soll dich beunruhigen. Nada t‘espante – nichts dich schrecken. Todo se pasa – alles vergeht. Dios no se muda – Gott bleibt derselbe. La paciencia todo lo alcanza – Geduld erreicht alles. Quien a Dios tiene nada le falta – Wer Gott hat, dem fehlt nichts. Solo Dios basta – Gott allein genügt“.

Rabia von Basra

Termin: Donnerstag, 3.02.2022, 19:00-20:30 Uhr

Ort: Zoom Referent Süleyman W. Bahn Teresa von Ávila Termin

Termin: Donnerstag, 10.02.2022, 19:00-20:30 Uhr

Ort: Zoom Referent Thomas Amberg

Anmeldung: buero@bruecke-nuernberg.de

Sie erhalten dann rechtzeitig den entsprechenden Zoom-Link per email.

Kooperation mit Mevlana e.V.

 

 

powered by webEdition CMS