Wehe den Betenden, die während des Gebets unachtsam sind, die dabei nur gesehen werden wollen.
Islam, Koran Sure 107:4-6

Wenn ihr betet, dann tut es nicht wie die Scheinheiligen! Sie beten gern öffentlich in den Gotteshäusern und an den Straßenecken, damit sie von allen gesehen werden.
Christentum, Evangelium nach Matthäus 6:5

Termine

07.02.2022 - 09:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Sufismus in Deutschland

Veranstaltungsort: Stuttgart

Tagungsstätte: Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart

Veranstalter: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Der Sufismus, die mystische Strömung des Islam, prägt muslimisches Glaubensleben seit seinen Anfängen. Weithin bekannt sind die ungewöhnlichen, oft intensiven Ausdrucksformen: die lyrischen, bis ins Ekstatische reichenden Versuche, die erstrebte Nähe Gottes zu versprachlichen, wie etwa bei Galal ad-Din Rumi, die mantra-artigen Wiederholungen der göttlichen Eigenschaften oder der Wirbeltanz der Derwische. Weniger bekannt ist, wie der Sufismus heute tatsächlich gelebt wird, wie er sich in Deutschland ausprägt, sich institutionell organisiert und ins gesellschaftliche Leben einbringt.

Typisch für den Sufismus ist eine mehr oder weniger enge Organisation als „Ordensgemeinschaft", die Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede zu christlichen „Orden" aufweist. Größere Sufi-„Orden" haben in Deutschland Mitglieder- und Anhängerzahlen im drei- und vierstelligen Bereich. Welche Glaubensvorstellungen und religiösen Praktiken zeichnen sie aus? Welche Gemeinsamkeiten, welche Anschlussfragen lassen sich dabei im interreligiösen Gespräch erkennen? Wie sind die verschiedenen Organisationen strukturiert, welche religiösen und gesellschaftlichen Aktivitäten machen ihre Wirksamkeit aus, und wie interagieren sie mit anderen Akteuren in ihren jeweiligen kommunalen Kontexten?

Die Tagung bietet ein Forum für Akteure und Interessierte aus verschiedenen gesellschaftlichen Handlungsfeldern und fachlichen Perspektiven.
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe zu kleineren oder minoritären muslimischen bzw. islamstämmigen Gruppierungen in Deutschland, in der 2020 das Alevitentum und 2022 die Ahmadiyya behandelt wurden. Die Veranstaltungsreihe findet in Zusammenarbeit mit der Stiftung Weltethos statt.

 

Weiter Informationen können Sie dem Flyer entnehmen:

Flyer

 

 

powered by webEdition CMS