Eine schlechte Tat wird mit einer gleich schlechten vergolten. Wenn aber einer verzeiht und zu einem Vergleich bereit ist, steht es Gott anheim, ihn zu belohnen. ... Wenn einer geduldig ist und vergibt, ist das eine gute Art, Entschlossenheit zu zeigen.
Islam, Sure 43:40ff

Vergeltet niemand Böses mit Bösen! Seid allen Menschen gegenüber auf Gutes bedacht! Soweit es euch möglich ist, haltet mit allen Menschen Frieden!
Christentum, Römerbrief 12:17-18

Termine

27.03.2021 - 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

"Der Feind im Bruder oder der Bruder im Feind?"

Kain und Abel in Bibel und Koran

Veranstaltungsort: Schwerte

Wo liegen die Unterschiede von „Islam“ und „Christentum“ in der Überlieferung dieser Erzählung? Wo können beide Konfessionen voneinander lernen? Mit den Teilnehmenden zusammen wollen wir die verschiedenen Sichtweisen auf den ersten Mord erforschen und die Ur-Erfahrungen erforschen, die sich in den jeweiligen Berichten verbergen.

Dieser Workshop ist gedacht für Angehörige aller Konfessionen der abrahamitischen Religion und für Menschen, die sich keiner Konfession zuordnen mögen. Es ist weder theologisches Vorwissen noch Vorerfahrungen mit dem Bibliodrama erforderlich.

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Leitung: Ayfer Dağdemir-Bauknecht, Islamwissenschaftlerin und Theologin, Interkulturelle Beraterin für Kinder, Jugend und Familie, Bonn

Dirk Harms, Theaterpädagoge BuT, Bilbliodramaleiter GfB, Schwerte/Ruhr

Information & Anmeldung bei: Ayfer Dağdemir-Bauknecht ayfer.dagdemir@gmx.de

Anmeldeschluss: 22.03.2021

 

 

powered by webEdition CMS